/ Irland 2014

Irland - Tag 2

Cork - Killarney (Zug)
Killarney - Kenmare (Rad)

Erkenntnisse des heutigen Tages:

  1. Das mit dem Linksverkehr hat man schneller intus als gedacht. (Is mit'm Rad aber vielleicht auch einfach leichter.)
    Rad
  2. 40 Kilometer sind nicht ganz ohne wenn genug Steigungen dabei sind.
    (Bisher hab ich immer gesagt Mountainbiking is doof weil ich glaube im ersten Gang den Berg hoch zu strampeln is nix für mich - jetzt weiß ich dass dem so is.)
    Gap of Dunloe
  3. Durch geschickten Einsatz falscher Abzweigungen kann man die Schwierigkeit noch erhöhen.
    Ganz oben
  4. An der Zeit die man braucht um 'ne freie Unterkunft zu finden merkt man, dass gerade Saison ist. (Am Preis zum Glück aber nicht.) Die Optionen die man hat sind aber zumindest gut ausgeschildert.
    BnB
  5. Mit 5 irischen Brüdern auf Nach-Junggesellenabschieds-Radtour kann man 'nen netten Abend verbringen - man muss nur höllisch gut zuhören um was zu verstehen.
    Hafen
    (6. Und is schon schön anzusehen hier.)
    Main Street
    Abbey