/ Irland 2014

Irland - Tag 3

Kenmare - Cahernageeha (Rad)

So, gerade mal der zweite Radltag, und schon kann sich der Herr nicht mehr an seinen Plan halten. Aber mal eines nach dem anderen:

Die heutige Etappe war nach Sneem geplant und wäre eine der kürzeren gewesen. Dazu kam dass diese auch recht unspektakulär war. (War zwar ein schönes Hochtal, aber nix besonderes.)
Des weitern hat es dann auch noch zu regnen angefangen. Also: Gas gegeben, wodurch ich dann schon um 1230 am Etappenziel war und da den Regen erst mal in einem Hauseingang ausgesessen hab'.

Regen

In der Zeit hab' ich dann den Lonely Planet studiert und ein B&B am Weg zum morgigen Etappenziel (Waterville) gefunden des als schönste Aussicht Irlands bezeichnet wurde.
Also: Weiter geradelt (und dann jetzt endlich auch am Meer angekommen).

Strand

Natürlich muss man wieder mal nach oben wenn man zu 'ner Aussicht will, aber irgendwann gewöhnt man sich an des Gestrampel.

Und ja, die Aussicht hier (vor meinem Zimmerfenster aufgenommen) hat wirklich was!

Bucht

So, jetzt hab' ich nur des Problem dass ich zu meinem morgigen Etappenziel nur noch ca 8 Kilometer (bergab) hab' (und da laut Lonely Planet auch ned viel los is). ;) Entsprechend wird des wahrscheinlich gleich übersprungen und ich fahr zum nächsten (Portmagee) weiter und bleib' da zwei Nächte - wenn ich was finde (da kleinster Ort auf der Route und Wochenende). Heut war das Zimmer btw. auf Anhieb gefunden.