/ Skandinavien 2017

Radln (Erster und letzter Tag)

So, heute stand im Zeichen des Umplanens.

Wollte mit’m Radl an die andere Seite der Hauptinsel (Hin und Zurück ca 80km) weil da ’n Berg (Hügel? 😉 is. Wetter sah soweit gut aus und die Strecke schien mir auch machbar (da durch die Mitternachtssonne ja keinerlei Zeitdruck).

Also in der Unterkunft ’n Radl ausgeliehen und los. 

Nach dem ersten Kilometer war mir aber klar, dass der Plan so ned aufgeht. Ohne Gangschaltung und bei dem Wind (durch den ich teilweise sogar bergab treten musste um ned stehen zu bleiben) 80 Kilometer? Nennt mich verwöhnt, aber neeeee. (Wer auch die richtige Entscheidung, weil mir die 50 km dies dann geworden sind schon gereicht haben.)

Also auf ’ne kürzere Route umgeschwenkt (hatte mir zum Glück gestern verschiedene angesehen) und auf.

Die Radwege in und um die Ortschaften sind echt angenehm und man sieht sich immer wieder schöne Ecken neben dem Weg

aber sobald es dann überland geht is der (offizielle Radwander-)Weg eher so naja: 

Also nochmal umgeplant und irgendwann einfach abgebogen. Da hatte ich dann die ganze Straße für mich. 😀

Am Ende des Weges / der Halbinsel fand ich dann ’n Naturschutzgebiet mit ’nem sehr stabil wirkenden Aussichtsturm

der natürlich sofort erklommen wurde. 

Ansonsten gabs da noch (wie eigentlich an jeder zweiten Ecke in Finnland) noch ’nen Grillplatz (again: im Naturschutzgebiet!) und auch sonst die ein oder andere schöne Stelle.







Andere die dort waren hatten wohl noch ’ne weitere Strecken als ich vor sich. 😉

Am Rückweg dann (teilweise) ’ne andere Route genommen




und mein Hintern war dann froh als ich wieder zurück war.

p.S.: Wer da wohl wohnt? 

Morgen: Das für heute geplante Ziel, aber mit’m Bus.