/ Skandinavien 2017

Wieder da

Nach dem Frühstück erst noch in Ruhe durch die Stadt geschlendert, bei einem Wetter des einen den Abschied leicht macht. 

Die Markthalle war eher so naja und hat mehr Supermarktfeeling als Markthallenfeeling verbreitet. 

Dafür hab‘ ich dann noch einen reinen Landkarten-Laden entdeckt. Wie geil is das denn? 

Danach noch kurz vom Meer verabschiedet

und dann gings zum Bahnhof (in dem ein offizielles Modell – sah nach ’nem geplanten Umbau aus – aus LEGO stand :D)

und zum Flughafen zu kommen. Der is hier ähnlich weit weg wie der in München, allerdings haben die hier ’ne Express-Bahn raus. Die kostet allerdings 35€ um dann in 20 Minuten dort zu sein was gegen die 10€ für den Bus der 40 Minuten braucht dann doch irgendwie nicht gerechtfertigt is.

Dann noch ’ne „kurze“ Runde durch den Flughafen (der zieht sich ziemlich … gut dass ich Puffer eingeplant hatte) und dann ging’s auch schon mit 30 Minuten Verspätung und nach diversen Chaos am Gate los. (Warum es erst am Gate und nicht schon beim Check-In auffällt dass ein Flug überbucht is kann mir IT-technisch wohl auch niemand erklären …)

Und jetzt bin ich wieder daahaa. 😉

(Donnerstag geht’s denn weiter nach Molveno, aber ohne Blog. ;p)

p.S.: Fünfeinhalb Bücher geschafft.